ProBe Zertifikat für 31 Schüler und Schülerinnen

Erstmalig nach 2 Jahren der Pandemie konnten in der Aula der Sekundarschule Winterberg -Medebach am 06.02.2023 die Zertifikate durch die beiden Bürgermeister der Stadt Medebach, Herrn Grosche, und der Stadt Hallenberg, Herrn Eppner, feierlich überreicht werden.

ProBe - Was heißt das eigentlich?

Pro-Berufsorientierung ist ein Projekt, was einmalig an der Sekundarschule Winterberg-Medebach angeboten wird.

ProBe ist in 3 Module aufgeteilt.

Nach einer vorangegangenen theoretischen Einführung in die Berufswelt, folgt die einjährige Fahrt nach Frankenberg in die Hans-Viessmann-Schule, in der verschiedene Berufsfelder kennengelernt werden können. Zunächst probieren die Schüler einzelne Gewerke aus, später können sie dann ihren favorisierten Fachbereich ein halbes Jahr vertiefen.

Im Anschluss daran folgt ein Bewerbertraining, in das auch die Firmen, Borbet, Metallbau Köster und jüngst auch die Spedition Brass mit einbezogen sind.

Das Projekt wird durch die Städte Medebach und Hallenberg finanziert und durch das Sozialwerk für Bildung und Jugend durchgeführt.
Ebenso stützt sich das Projekt, wie bereits oben erwähnt, auf unsere langjährigen Sponsoren: die Firma Borbet, Metallbau Köster und Spedition Brass, die wir als neuen Sponsor für ProBe gewinnen konnten.

Den hohen Stellenwert der Auszeichnung machte Bürgermeister Thomas Grosche in seiner Begrüßungsrede deutlich.
Und auch Schulleiter Uwe Kruse benannte in seiner Ansprache das Projekt als wichtigen Schritt für einen erfolgreichen Start in die berufliche Zukunft.
Frau Clement-Clütsch, stellvertretend anwesend für die Hans- Vissmann Schule, lobte zudem die Zusammenarbeit über die Landesgrenze hinaus.

Auch die Schüler und Schülerinnen wurden durch Frau Behle (Mitarbeiterin vom Sozialwerk für Bildung und Jugend) in die Verleihung mit einbezogen. Sie präsentierten Ihre Projekte, berichteten von ihren Erfahrungen und übergaben kleine Präsente an die Firmen, die im Berufsfeld Metall hergestellt wurden.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die anschließende Podiumsdiskussion, die durch den Wirtschaftsförderer Michael Aufmhof geleitet wurde. Dabei standen der Geschäftsführer vom Sozialwerk, Herr Ulrich Diekmann, sowie die Firmen, Borbet, Köster und Brass Rede und Antwort. Auch Auszubildende wurden in die Gesprächsrunde mit integriert und berichteten von ihren Erfahrungen rund um das Projekt ProBe und ihren erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben.